131 – Sommerpause und was noch so kommt

Neben einer weiteren neuen Onlineausbildung, vielen Präsenzveranstaltungen und Business Coachings für Yogalehrer, die ich gegeben habe, läuft die Planung fürs 2. Halbjahr. Pläne, Ideen, Verbesserungen für euch – eine tolle und große Yogacommunity. Hör doch mal rein in meine Reflexion von heute und was dich bei uns ab September für Mehrwert erwartet.

130 – Die Ursache aller Leiden in deinem Leben

In den ersten beiden Versen des 2. Kapitels des Yoga Sutra hat Patanjali das Konzept des Kriya Yoga eingeführt. Das ist seine Methode, um Leiden zu überwinden. In den weiteren Versen beschreibt er die Kleshas – die verschiedenen Ursachen des Leidens, die uns auf dem spirituellen Weg behindern. Diese Verse bilden einen Schlüssel zum Verstehen des spirituellen Weges. Heute sprechen wir im Podcast “Sekt oder Yoga” über die Kleshas. eEn spannendes Thema – schalte unbedingt ein.

129 – Deine Yoganische – Stelle deine Einzigartigkeit als Yogalehrerin dar

Als Nische, in Zusammenhang mit Marketing, bezeichnet man einen bestimmten, kleinen Teil des Gesamtmarktes. Das Besondere daran ist, dass in diesem Teil des Marktes Menschen mit ganz bestimmten Interessen oder Schwierigkeiten angesprochen werden. Und mit deiner gezielten Kommunikation informierst du dann auch genau die Menschen, die sich auch für dein Angebot interessieren.

127 – Baue ätherische Öle in deinen Yogaunterricht ein

Ich arbeite bereits seit 2014 mit ätherischen Ölen und nutze sie auch in meinem bzw. unserem Familienalltag. Das sind ölige, leicht verdampfende Extrakte aus Pflanzen oder Pflanzenteilen, die einen starken, für die Herkunft Pflanze charakteristischen Geruch haben. Und diese Düfte kannst du auch in der Yoga- und Meditationspraxis prima mit einbauen. Heute erzähle ich dir, wie du das machen kannst und was für einen Nischenvorteil es für dich hat, wenn du dich mit deinem Yogabusiness  spezialisierst.

126 – Meditationen anleiten und schreiben

Oft werde ich nach den Texten für meine Meditationen gefragt. Ich habe keine. Jede meiner Meditationen ist anders und frei gesprochen. Ich lasse es durch mich fließen. In meiner heutigen Podcast Episode gebe ich dir einige Tipps, wie du selbst Meditationen schreiben kannst, worauf du achten solltest und wie die Ideen ins Fließen kommen. Du kannst das auch. Fang einfach an und gestalte individuelle Meditationstexte aus deiner Feder. Hör rein und vielleicht schreibst du direkt deine erste Medi im Anschluss.