fbpx

Die 5 Koshas – Hüllen deines Seins

18. September 2020

Hast du schon einmal von den fünf Koshas gehört? Kosha bedeutet wörtlich übersetzt zum Beispiel Fass oder Eimer, aber auch Schatz oder Hülle.

Fünf Energieschichten unseres Körpers

Im Yoga und im Ayurveda meinen wir damit die Pancha. Das sind die Energiehüllen oder -schichten des Körpers. Wir unterscheiden dabei die spirituelle, die geistige, die emotionale, die energetische und die physische Ebene.

Die 5 Koshas

physischer Leib Anamaya Kosha /Erde. Der physiche Körper, der alle weiteren Koshas umschließt.

feinstoffliche-physiologischer Leib Pranamaya Kosha/Wasser.

energetisch/psychischer Leib Manomaya Kosha/Feuer.

geistig/intellektueller Leib Vijnanamaya Kosha/Luft.

seelisch/spiritueller Leib Anandamaya Kosha/Äther.

Tiefe Schichten unseres Seins

Menschliches Leben manifestiert sich in der yogischen Philosophie auf der Erde innerhalb eines ganzheitlichen Energiesystems. Dieses Energiesystem umfasst sowohl physische als auch psychische und geistige Aspekte.

Und in den Koshas sind diese Aspekte in verschiedenen Schichten subjektiver Wahrnehmung enthalten.

Die Hüllen durch yogische und tantrische Techniken gezielt reinigen

Die fünf Koshas (Hüllen) sind Annamaya Kosha (die aus Nahrung bestehende Hülle), Pranamaya Kosha (die aus Lebenskraft bestehende Hülle), Manomaya Kosha (die aus Geist bestehende Hülle), Vijnanamaya Kosha (die aus Erkenntnis bestehende Hülle) und Anandamaya Kosha (die aus Glückseligkeit bestehende Hülle).

Durch yogische und tantrische Techniken können die Hüllen des Menschen gezielt überschritten und gereinigt werden:

Atemtechniken (Pranayama) reinigen die Energiehülle und Asanas, sattwige Ernährung und Entspannung wirken auf den phyischen Körper.

Techniken wie Mantra-Singen, Karma-Yoga und Meditation bringen die emotionale Hülle ins Gleichgewicht.

Und spirituelle Texte und Weisheiten bieten dem Verstand Sinn und Orientierung, sie stärken ihn. Die Wonnehülle, Anandamaya Kosha, kommt im Samadhi zum bewussten Erleben.

Koshas als Bestandteile der drei Körper

Die Koshas sind Bestandteile der drei Körper (Sharira). Durch die drei Körper drückt sich Atman, das reine Selbst, in seinen inkarnierten Leben (Jivana) aus:

1. Physischer Körper

  • Nahrungshülle (Annamaya Kosha), bildet den physischen Körper (Sthula Sharira).

2. Astralkörper

  • Energiehülle (Pranamaya Kosha),
  • geistig-emotionale Hülle (Manomaya Kosha) und
  • intellektuelle Hülle (Vijnanamaya Kosha oder Buddhimaya Kosha) bilden den Astralkörper (Sukshma Sharira bzw.Linga Sharira).

3. Kausalkörper

  • Wonnehülle (Anandamaya Kosha), bildet den Kausalkörper (Karana Sharira).

Die fünf Koshas bestehen nur aufgrund des Atmans und dennoch überdecken sie ihn

(Auszug aus dem Buch “Jnana Yoga” von Swami Sivananda (Hrsg.: Divine Life Society, 2007), verändert)

Maya bedeutet Hülle. Kosha bedeutet Hülle. Die Scheide verbirgt das Schwert. Und die Schale verbirgt die Frucht. Der Mantel verbirgt den Körper. Und die fünf Hüllen verbergen den Atman.

Annamaya Kosha formt den grobstofflichen Körper. Die Pranamaya, Manomaya, Vijnanamaya Koshas formen den feinstofflichen Körper, Linga Sharira. Anandamaya Kosha formt den Kausalkörper, Karana Sharira. Die fünf Karma Indriyas sind in Pranamaya Kosha enthalten. Und die Jnana Indriyas, ebenfalls fünf, sind in Manomaya Kosha enthalten.

Wolken werden von den Strahlen der Sonne geschaffen und bestehen nur aufgrund der Sonne. Und dennoch verdecken sie die Sonne. Rauch besteht nur aufgrund des Feuers und dennoch hüllt der Rauch das Feuer ein. Und die fünf Koshas bestehen nur aufgrund des Atmans und dennoch überdecken sie den Atman.

Mehr zum Thema Koshas gibt es auch in meinem Podcast “Sekt oder Yoga”. Höre gerne rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die 5 Koshas – Hüllen deines Seins

26. August 2020

Diese Woche bin ich in St. Peter Ording und gebe meine Yin Yoga Kompaktausbildung. Dabei ist mir die Idee zur heutigen Podcastfolge gekommen: Ich spreche über die 5 Hüllen oder auch 5 Schichten unseres Körpers. Kosha ist ein Sanskritwort und heißt Hülle oder Gefäß. Tauche mit mir ab in dein innerstes und komme mit auf die Reise zu dir selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.