Mein Money Mindset

Was ist das eigentlich?

Mein Money Mindset sagt für mich aus, was ich über Geld denke: Was verbinde ich damit, welche Gedanken, Gefühle und Meinung habe ich zum Zaster. Aber auch welche Rolle Geld in meinem Leben beigemessen wird – von mir.

Heiße ich Geld willkommen oder lehne ich es unterbewusst ab? Genau das ist der entscheidende Punkt. Denn mein aktuelles Leben ist immer ein Spiegel meiner Überzeugungen. Und diese bestimmen letztendlich, wie ich mit Geld umgehe.

Darum ist es wichtig, die eigenen Glaubenssätze über Geld genau zu betrachten und bei Bedarf aufzulösen.

Wie steht es gerade um Dein Money Mindset?

Kannst Du das aus dem Bauch beantworten oder möchtest Du Dich erst tiefer einspüren? Einen ersten Anhaltspunkt kannst Du im Selbsttest erfahren. Schau Dir die folgenden zwei Sätze an. Was kommt Dir spontan in den Sinn? Was fühlst Du, wenn Du die Sätze liest:

– Geld ist die Wurzel allen Übels.

– Geld schafft Freude.

Ganz ehrlich, welcher der beiden Sätze über Geld spricht Dich mehr an? Ohne Wertung! Es ist es wichtig, dass Du wahrnimmst, in welchem der beiden Gedanken Du Dich mehr zu Hause fühlst. Daran erkennst Du, welche Beziehung Du zu Geld hast. Das ist vielleicht Dein erster Schritt auf dem Weg zu einem positiven Money Mindset.

Was Dein Money Mindset bewirkt

Wenn Du, vielleicht schon von Kindesbeinen an, in einem Umfeld lebst, in dem der Glaube herrscht, dass nicht genug Geld vorhanden ist oder Geld nur Probleme bereitet und außerdem einfach nicht glücklich macht, lehnst Du Geld unterbewusst ab. Daraus resultiert dass Dein Unterbewusstsein abgespeichert hat, dass Geld Dir nicht gut tut. Du verdrängt das Thema und meidest Geld sogar.

Dein Gehirn ist nicht darauf aus nach der nächsten Verdienstmöglichkeiten Ausschau zu halten. Im Gegenteil es sieht Geld nur als notwendiges Übel, dem man besser aus dem Weg geht.

Und so entscheidet Dein Money Mindset darüber, ob Du Geld in dein Leben ziehst oder nicht.

Also, nimm Deine Glaubenssätze unter die Lupe und frage Dich:

  • Was denke ich über Geld?
  • Wie wird das Thema Geld in meiner (Ursprungs-)Familie gesehen?
  • Wer waren in meiner Kindheit meine Vorbilder zum Thema Geld?
  • Wie fühle ich mich, wenn ich für andere Geld ausgebe?
  • Wie fühle ich mich, wenn ich viel Geld bei mir habe?

Wie Du Dein Money Mindset wandelst

Wenn Du festgestellt hast, dass Deine Wahrnehmung von Geld nicht gerade sehr liebevoll ist, dann kannst du an Deiner Beziehung arbeiten. Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten

Es gibt mittlerweile sehr gute Bücher oder auch Podcasts, die Dich bei Deiner Arbeit mit Deinem Money Mindset unterstützen.

Literatur:

Der Weg zur finanziellen Freiheit* von Bodo Schäfer unterstützt Dich dabei in Leichtigkeit mit Geld umzugehen. Ein gelungener Mix aus Mindset- und Finanzthemen. Das Buch ist letztlich ein Arbeitsbuch. Let’s do the work.

Denke nach und werde reich* von Napoleon Hill unterstützt dich dabei, mit Affirmationen Geld in dein Leben zu ziehen. Mit dem Klassiker definierst Du Deine Geld-Ziele und mit Hilfe von Autosuggestion manifestierst du sie.

Podcasts: 

Madame Moneypenny von Natascha Wegelin – Hier geht es auch um die eigene Verantwortung gegenüber der Lebens-Fülle.

Happy Holy & Confident von Laura Malina Seiler ist einfach wundervoll & herzerwärmend – auch wenn es um Kohle, Zaster und Moneten geht.

Welcher ist dein Weg?

Wenn Du nun festgestellt hast, dass Dein Money Mindset Dir nicht mehr entspricht, dann geh deinen Weg. Egal, ob du Bücher liest, einen Podcast anhörst, mit Dir selbst oder einem Coach arbeitest: Es lohnt sich. Denn Geld ist Energie und Energie will fließen. Auch zu Dir!

Leg jetzt los und make money!

👉 Komm gerne auch in die gratis Facebookgruppe

👉 Nächstes Webinar: Erfahre alles über die Vinyasa Yoga Ausbildung online im Live-Webinar am 15.12.21 um 18 Uhr. Jetzt anmelden.

👉 Adventskalender 2021 – Jeder Advents-Tag bringtmit einem tollen Geschenk Fülle in dein Leben

*Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du die vorgeschlagen Literatur über diese Links beziehst, bekommt Yogastudioonline.de eine Provision für die Empfehlung ausgezahlt. Die Auswahl der vorgestellten Produkte beruht auf persönlicher Empfehlung und wurde unabhängig von einer Provision getroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.