Hast du auch für dich die magischen Rauhnächte zelebriert oder bist du sogar noch dabei?

Seit ein paar Jahren ist das für mich ein magisches Ritual zum Jahresabschluss.  Und du kannst diese Magie wunderbar mit einer Yogapraxis zum Jahresende verbinden. Die neunte Rauhnacht steht auch für den Monat September. Alle 12 magischen Rauhnächte stehen für einen Monat des Jahres. Für viele Menschen beginnt nun tatsächlich schon wieder der Alltag im neunen Jahr. Im Jahr 2020. Wahnsinn. Und doch sind wir noch sind wir mitten in den Rauhnächten – den magischen Tagen zwischen den Jahren.

Zwischen den Jahren – das hört sich wirklich magisch an, wie zwischen den Welten. Wir starten langsam ins neue Jahr, es wird jeden Tag wieder heller, mit dem Licht gemeinsam können wir auch wieder aktiver werden.

Was mag das neue Jahr wohl bringen? Werden meine Träume sich erfüllen?

Die 9. Rauhnacht – steht für den Monat September. Was bedeutet der Monat September für uns:

  • der Sommer geht allmählich zur Neige
  • nach den vielen Outdoor Aktivitäten draußen werden wir eingeladen, diesen Übergang wahrzunehmen und zu spüren
  • Wer sind wir gerade?
  • Wer wollen wir sein?
  • Wo stehen wir jetzt in diesem Moment.
  • Visualisiere: was soll nächstes Jahr im September in deinem Leben passiert sein?

Widme dich heute diesem Thema und diesen Fragen, gemeinsam mit einer Yogapraxis.

In der neunten Rauhnacht geht es hauptsächlich darum, zu dir selbst zu kommen.

Es geht um deine innere Weisheit, deine Intuition. Höre genau hin. Was wünscht du dir? Fühle ganz tief in dich hinein. Alle Antworten, die du suchst, sind schon da, in dir. Kein Außenstehender kann dir helfen. Höre auf der Außenwelt die Schuld für dein Leben zu geben, für dass, was nicht so gut funktioniert. Höre hin. Es geht um dich.

Mach dir immer wieder bewusst du allein bist der Erschaffer deiner Welt. Du bist verantwortlich für dein Leben. Wie es in den Wald hineinschallt so schallt es auch wieder heraus.

Das kannst du heute tun: Drucke dir meinen Ritualzettel für die 9. Rauhnacht aus und beginne JETZT.

Link zum FREEBIE: Rauhnachtszettel

Nimm dir Zeit etwas zu notieren und zu visualisieren. Danach lade ich dich zu einer Yogapraxis und Meditation ein, um deine Vision wirken zu lassen. Auf meinem Youtube Kanal findest du dieses ca. 50-minütige Yogapraxis für Zuhause.

Was ist deine Intuition ?

Wie sind deine Gefühle ?

Was sagt dein der Blick nach innen?

Das Glück ist immer da, man muss es nur entdecken. Denke immer daran, du bist der Erschaffer deiner Welt mit deinem Gedanken und deinen taten. Ich mach mir meine Welt, wie sie mir gefällt!

Viel Freude beim Yoga. Und ich freue mich über deinen Kommentar, wie dir diese Yogapraxis gefallen hat.

Namaste,

Tanja

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.